Probenwochenende vom 5. und 6. Mai 2018 von Herren Simona

Für einmal etwas anderes: Wir verbringen unser Probeweekend in Wasen im Emmental. Ja, genau da haben wir schon vor einigen Jahren an einem Musiktag teilgenommen.
Nach individueller Anreise über Landstrassen, Autobahnen und beschauliche Hügel, treffen wir am Nachmittag auf dem gut versteckten Schulhausplatz in Wasen auf unsere Registerleiter. Und schon geht’s los: Jedes Register findet sich alsbald in einem der unzähligen Zimmer zur Probe ein. Es herrscht gut gelaunte Stimmung, alle sind motiviert und wach. In der Pause dann ein munteres Geplauder über Ausgang, Ferien, geübtes und vieles mehr. Wir werden mit feinem Zopf, Gebäck, Kafi, Mineral, Bier etc., verwöhnt. Die Organisation klappt wunderbar – allen ein grosses Merci! Nach einer weiteren intensiven Proberunde, Fortschritte sind bereits deutlich zu hören, ist es bereits Zeit fürs Abendessen. Wir verabschieden unsere Registerleiter mit einem grossen Applaus. Es hat wirklich grossen Spass gemacht und wir konnten vieles mit Ihrer Hilfe erarbeiten. Rasch wurden in der nahegelegenen Zivilschutzanlage die Betten verteilt. Das Essen ruft - in unserem Verein eine bekanntermassen wichtige Angelegenheit - Selbstverständlich fand sich vorher noch genügend Zeit für ein Apéro in Form von Wein, Bier oder beidem. Am grossen Buffet im Restaurant «Grütli» durften wir uns anschliessend mit diversen Pizzen und frischen «gluschtigen» Salaten eindecken. Nach gemütlichem Zusammensein am Abend geht es ab ins Bett.
Am nächsten Morgen stehen wir bei Zeiten auf, um vor der ersten Probe noch im Restaurant um die Ecke z’Morge zu essen. Bei der anschliessenden Gesamtprobe mit unserem Dirigenten Cédric zeigt sich, dass doch noch einiges von der intensiven Arbeit mit den Registerleitern hängen geblieben ist. Nach der Probe am Morgen packen wir unsere Siebensachen und machen uns nach einem gelungenen Probewochenende auf den Heimweg.

Zurück